Aktuelles

"Phantasticum!“

Das 25. Kulturwochenende Crailsheim muss aufgrund der aktuellen Situation auf 21. bis 24. Juli 2022 verschoben werden.

Kulturwochenende tanzt in diesem Jahr „aus der Reihe“

Unter dem Motto „aus der Reihe KuWo“ erarbeiten das Ressort Soziales & Kultur gemeinsam mit dem Arbeitskreis Kulturwochenende für den Sommer derzeit ein alternatives Veranstaltungskonzept, dass auch unter Corona-Bedingungen einen Hauch von KuWo nach Crailsheim bringen soll. Die eigentliche Jubiläums-Veranstaltung wird auf 2022 verschoben.

Im Hinblick auf die weiterhin angespannte Corona-Situation in Crailsheim ist nach wie vor unklar, ob und in welchem Maße im Sommer Veranstaltungen stattfinden können. Feststeht bereits heute, dass ein Kulturwochenende im eigentlichen Sinn mit einer großen Besucherzahl und teils geringen Abständen auch in diesem Jahr nicht ausgerichtet werden kann. Aus diesem Grund wird die geplante Jubiläumsauflage „25 Jahre KuWo“ auf den 21. bis 24. Juli 2022 verschoben.

„…aus der Reihe KuWo!“ als Alternative

Die Erfahrungen der Septemberwoche sowie den Septemberklängen haben aber den Kulturschaffenden ein wenig Hoffnung gegeben, über ein neues Konzept nachzudenken. Bei der jüngsten virtuellen Sitzung des Arbeitskreises Kulturwochenende konnten nun konkrete Planungen umgesetzt werden. Unter dem Motto „…aus der Reihe KuWo!“ sollen vom 29. August bis 5. September 2021 Kulturveranstaltungen in Crailsheim umgesetzt werde, sofern es die Corona-Auflagen zulassen. Als Austragungsort wurde dabei der Volksfestplatz direkt hinter der HAKRO-Arena ausgewählt.

Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene

Zwei Veranstaltungen soll es pro Tag geben: eine für Familien mit Kindern am Nachmittag, die andere für Erwachsene am Abend. Zwischenzeitlich konnten einige Künstler, die für das Kulturwochenende 2020 engagiert

waren, auch für 2021 eingeplant werden. Außerdem kommen weitere Programmpunkte aus der Kinder- und Jugendkulturwoche, die im April hätte stattfinden sollen, hinzu und runden das Programm einer ganzen Woche ab.

Den Auftakt wird am Abend des 29. August der Eröffnung durch Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer um 19.30 Uhr die Musikergruppe MoZuluArt machen. Sie traten bereits 2014 auf. Feststeht zum jetzigen Zeitpunkt, dass Stenzel & Kivits, Simon & Jan, Mambo Kurt, die Tukkersconnexion, Warsaw Village, KGB und als Abschlussband am 5. September Shantel & Bucovina Club Orkestar auftreten werden. Für Kinder gibt es ein Programm mit Herbert & Mimi, Die Blindfische, Volker Rosin und Rodscha aus Kamboscha & Tom Palme.

Auf den KuWo-Pin wird nicht verzichtet

Weitere Künstler sind angefragt und mit der traditionellen Filmnacht wird ebenfalls geliebäugelt. Erste Ideen gibt es zudem für den Eisweiher und darüber, wie die Bürgerinnen und Bürger auch in diesem Jahr wieder eingebunden werden können. Der traditionelle KuWo-Pin soll in seiner Form einer „außer der Reihe“ sein: er bildet ein Herz ab, um das positive Gefühl zum KuWo zum Ausdruck zu bringen.